Silber kaufen ✰ Preisvergleich auf Goldmarkt.de

Silber

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Die Geschichte des Silbers als Gold des kleinen Mannes

Ähnlich wie Gold wird auch Silber bereits seit der Kupferzeit vom Menschen gefördert und verarbeitet. Erste Spuren der Silberverhüttung reichen dabei zurück bis in das 5. Jahrtausend vor Christus. Da Silber als Element in der Erdkruste rund 20-mal häufiger vorkommt als Gold, hatte es in den vergangenen Jahrtausenden nicht den gleichen Stellenwert wie das gelbe Edelmetall. Nichtsdestotrotz entwickelte sich Silber seit der Zeit der griechischen Stadtstaaten im 5. Jahrhundert vor Christus zu einem wichtigen Münzmetall.

Spätestens durch die großen Silberimporte der Spanier im 16. Jahrhundert nahm der Wert des Metalls gegenüber Gold aufgrund des steigenden Angebots stark ab, bis sich das Wertverhältnis von Gold und Silber bei 1:15 einpendelte. Heute liegt dieses Wertverhältnis bei 1:75. Im Gegensatz zu Gold, dessen Nachfrage beinahe ausschließlich von der Schmuckindustrie sowie von Anlagezwecken abhängig ist, handelt es sich bei Silber um ein Industriemetall, das unter anderem in der Medizintechnik, der Elektrotechnik sowie der chemischen Industrie benötigt wird.

Warum eignet sich Silber als Wertanlage?

Da Silber anders als Banknoten und Giralgeld nicht nach Belieben vermehrt werden kann, handelt es sich bei dem Edelmetall um eine lohnenswerte Geldanlage. Anders als ungedeckte Währungen, die sich frei nach Voltaire immer ihrem inneren Wert von null annähern, wird Silber aufgrund seiner begrenzten Verfügbarkeit sowie der industriellen Nachfrage immer einen Wert behalten. Ähnlich wie Gold, Platin und Palladium hat Silber damit einen Versicherungscharakter. Aus spekulativer Sicht kommt eine relative Unterbewertung von Silber gegenüber Gold hinzu, zumal das durchschnittliche historische Wertverhältnis bei 1:15 liegt.

Diese Unterbewertung bietet für spekulative Anleger eine zusätzliche Chance. Da Silber somit im Vergleich zu Gold relativ günstig bewertet ist, haben auch Kleinanleger die Möglichkeit, Geld in Silber zu investieren. Wer in Silber investieren möchte, hat zudem den Vorteil, dass er Silber anonym kaufen kann, sofern der Investitionsbetrag unter 10.000 Euro liegt und der Silberkauf in bar abgewickelt wird. Nach Ablauf einer Haltefrist von einem Jahr kann erworbenes Silber steuerfrei verkauft werden, sodass erzielte Gewinne ohne Abschlag realisiert werden können.

In welcher Form kann ich Silber kaufen?

Wer günstig Silber kaufen möchte, hat die Wahl zwischen klassischen Silberbarren und Silbermünzen aber auch ausgefalleneren Anlageobjekten wie Münzbarren und Silbertafeln respektive Münztafeln, die je nach Bedarf in kleinere Einheiten von jeweils einem Gramm zerteilt werden können. Hinsichtlich der verfügbaren Stückelungen haben Investoren die Möglichkeit, sowohl kleine Barren mit nur 10, 50 oder 100 Gramm Gewicht zu kaufen oder gleich einen massiven 15 Kilogramm schweren Silberbarren zu erwerben. Unter Privatanlegern wesentlich verbreiteter ist jedoch die Silber-Anlage in Bullion- und Sammlermünzen unterschiedlichster Stückelungen ausgehend von der Standardeinheit, der Feinunze.

Checkliste: Was spricht dafür, physisches Silber zu kaufen?

  • Bleibende Werte
  • Inflationsschutz
  • Steuerfreie Gewinnrealisierung nach Haltefrist
  • Mobiler Vermögensgegenstand
  • Anonyme Investition möglich
  • Verschiedenste Stückelungen

Wo kann ich Silber günstig kaufen?

Wer beim aktuell günstigen Silberpreis in das Gold des kleinen Mannes investieren möchte, sollte dies entweder bei einer Bank oder über einen spezialisierten Gold- und Silber-Shop tun. Insbesondere durch den möglichen Online-Silber-Preisvergleich ist garantiert, dass die Anlage in Silber zu guten Konditionen erfolgt. Wer sein Silber online kaufen möchte, sollte jedoch ein Auge auf die Seriosität des Händlers haben. Nur diese Händler garantieren höchste Qualität und die Echtheit der Ware. Sowohl bei der Investition in Silber als auch beim Silberankauf durch einen Edelmetallhändler ist indes zu beachten, dass Silber im Gegensatz zu Gold mit der Mehrwertsteuer belegt ist.