Rutheniumpreis kaufen ✰ Preisvergleich auf Goldmarkt.de

Rutheniumpreis

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Wie entsteht der Rutheniumpreis?

Edelmetalle werden ebenso wie andere weltweit benötigte Rohstoffe in der Weltleitwährung US-Dollar gehandelt. Dies trifft nicht nur auf Gold, Silber und Platin zu, sondern auch auf das Platinmetall Ruthenium. Da das Weißmetall, das ebenso selten ist wie Gold und Platin, derzeit noch nicht als Anlagemetall verbreitet ist, ist es ausschließlich die industrielle Fertigung, welche die Entstehung des Rutheniumpreises über das Gesetz von Angebot und Nachfrage bestimmt. Diese Konzentration führt jedoch auch dazu, dass der Rutheniumpreis, der sich ebenso wie der Goldpreis, der Silberpreis und der Platinpreis auf die Bezugsgröße der Feinunze (31,1 g) bezieht, sehr schwankungsanfällig ist.

Die entsprechenden Schwankungen entstehen allerdings nicht nur durch den physischen Handel mit Rutheniumbarren oder Rutheniumpulver, sondern über den Handel an den internationalen Warenterminbörsen, wo der Rohstoff unter anderem in Form von Rohstoff-Futures gehandelt wird. Der Rutheniumpreis wird allerdings nicht an einer einzigen Börse bestimmt, sondern gleich an mehreren. Dazu zählen unter anderem das Chicago Board of Trade (CBOT), die in New York ansässige NYMEX sowie die Tokyo Commodity Exchange (TOCOM). Auch die Preise für den Rutheniumankauf bei Scheideanstalten und Edelmetallhändlern orientieren sich dementsprechend am Preis für Ruthenium an der Börse.

Durch welche Einflussfaktoren wird der Rutheniumpreis beeinflusst?

Da der Rutheniummarkt sehr eng ist und von vergleichsweise geringen Handelvolumina gekennzeichnet ist, können einzelne Nachfrager einen großen Einfluss auf den Rutheniumpreis ausüben. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn die industrielle Nachfrage in der Automobilbranche sprunghaft ansteigt oder ein Investor eine große Kapitalmenge in Ruthenium investiert. Ein wichtiger Einflussfaktor sind zudem die Kosten für die Rutheniumförderung sowie für die Exploration neuer Vorkommen. Zu nennen sind stellvertretend Umstände wie der Rohölpreis, Lohnkosten sowie politische Eingriffe in den Erzeugerländern.

Interessant ist Letzteres insbesondere deshalb, da sich ein großer Teil der weltweiten Förderung auf den südafrikanischen Bushveld-Komplex konzentriert. Da der Rutheniumpreis in US-Dollar festgesetzt wird, ist der Rutheniumpreis in Euro freilich auch vom Euro-Dollar-Wechselkurs abhängig. Komplettiert wird die Liste der wichtigsten Einflussfaktoren durch Verbrauchssteuern. In Deutschland müssen Investoren, anders als bei Anlagegold, mit dem vollen Mehrwertsteuersatz kalkulieren, der auf den Rutheniumkurs aufgeschlagen wird. Dies fällt vor allem bei einem späteren Rutheniumankauf durch einen Edelmetallhändler negativ ins Gewicht.

Welche Chancen bietet der volatile Rutheniumpreis für Anleger?

Die Volatilität des Rutheniumpreises bietet für spekulativ angelegte Privatanleger Chancen, da der Rohstoff gerade im Umfeld einer Rohstoffhausse im Vergleich zu Gold in der Regel eine stärkere Performance zeigt. In Zeiten der Konjunkturabkühlung gilt jedoch auch das Gegenteil. Problematisch ist allerdings der hohe Aufpreis auf den Rutheniumkurs, der beim Kauf von Rutheniumbarren oder Rutheniumpulver fällig ist. Folglich sind physische Bestände für spekulative Zwecke weniger gut geeignet als die entsprechenden börsengehandelten Wertpapiere. Zu Diversifikationszwecken des physischen Edelmetallportfolios sind Rutheniumbarren und in Safebags eingeschweißtes Rutheniumpulver dennoch als Beimischung geeignet.