Münzen kaufen ✰ Preisvergleich auf Goldmarkt.de

Münzen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Münzen 

Münzen werden bereits seit dem 7. Jahrhundert vor Christus als Zahlungsmittel und Wertspeicher verwendet. Dieser Charakter hat sich bis zum heutigen Tage erhalten, wenngleich aktuelle Kursmünzen nicht mehr aus Edelmetallen wie Gold und Silber bestehen, sondern aus unedlen Metallen wie Kupfer oder Nickel. Sowohl historische Umlaufmünzen als auch moderne Bullionmünzen erfreuen sich jedoch großer Beliebtheit bei Sammlern und Anlegern, die in Edelmetalle investieren möchten.

Anlagemünzen für Investoren

Grundsätzlich zeichnen sich Anlagemünzen, unter denen es Goldmünzen, Silbermünzen aber auch Platinmünzen und Palladiummünzen gibt, dadurch aus, dass sie in hoher Auflage geprägt und lediglich mit einem geringen Aufgeld gegenüber dem jeweiligen Edelmetallkurs gehandelt werden. Diese sogenannten Bullionmünzen, zu denen vor allem moderne Prägungen wie der aus den USA stammende American Eagle, der in Österreich geprägte Wiener Philharmoniker oder das kanadische Maple Leaf zählen, entwickeln durch ihre gleichbleibenden Motive sowie ihre hohe Auflage keinen zusätzlichen Sammlerwert, sodass sie sich ideal als Kapitalanlage in einen mobilen Sachwert eignen. Aufgrund ihres großen internationalen Bekanntheitsgrades und der guten Fungibilität lassen sich diese Münzen sowohl im Münzhandel als auch bei der Bank leicht wieder verkaufen.

Münzen für Sammler

Wer seltene Münzen sammeln und bei einem späteren Verkauf zudem von etwaigen Wertsteigerungen profitieren möchte, kann auf ein breites Spektrum an Sammlermünzen zurückgreifen. Sammlermünzen kennzeichnen sich durch Merkmale wie wechselnde Motive, eine stark beschränkte Verfügbarkeit sowie im Fall moderner Anlage- und Gedenkmünzen eine deutlich höhere Prägequalität ("Polierte Platte" bzw. "Proof"). Dementsprechend werden diese Sondermünzen deutlich oberhalb des Edelmetallkurses mit einem Sammleraufschlag gehandelt. Das Angebot an Münzen mit Sammlerwert reicht dabei von Originalen aus der Antike und dem Mittelalter über historische Münzen aus der Schweiz, Großbritannien und dem Dritten Reich bis hin zu modernen Sammlermünzen, die beispielsweise zu Ereignissen wie Olympischen Spielen, Krönungsfeierlichkeiten oder Jubiläen geprägt werden.

Gängige Gewichte und Stückelungen von Münzen

Wer Münzen kaufen möchte, wird gleich mit einer ganzen Reihe an Gewichten, Stückelungen und Feinheitsgraden konfrontiert. Während die Feinheit von historischen Münzen meist in Gramm angeben wird, ist bei modernen Prägungen die sogenannte Feinunze mit einem Gewicht von 31,1 g das Maß der Dinge.Gängige Münzen moderneren Datums werden daher zumeist in Stückelungen von 1 Unze, 1/2 Unze, 1/4 Unze sowie 1/10 Unze angeboten. Manche Prägungen sind hingegen auch in abweichenden Stückelungen von 1/20 Unze, 2 Unzen, 5 Unzen, 1 Kilogramm oder sogar 10 Kilogramm erhältlich. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal ist die Reinheit der Münze. Diese wird in Tausendsteln bemessen, und gibt an, wie hoch der Edelmetallanteil am Raugewicht der jeweiligen Münze ist. Die Zusammensetzung des Münzmetalls verleiht den Münzen dabei sowohl ihre charakteristische Farbe als auch spezielle Eigenschaften, wie eine besondere Kratzfestigkeit.

Feinheit
Münzmetall
Beispiele
Feinheit:

999,9/1000

Münzmetall:

Gold, Silber

Beispiele:

Maple Leaf, Wiener Philharmoniker, Känguru

Feinheit:

999,5/1000

Münzmetall:

Platin, Palladium

Beispiele:

Cook Islands, American Eagle, Maple Leaf

Feinheit:

999/1000

Münzmetall:

Gold, Silber

Beispiele:

American Eagle (Silber), China Panda (Gold), Libertad (Gold)

Feinheit:

986/1000

Münzmetall:

Gold

Beispiele:

Golddukaten

Feinheit:

958/1000

Münzmetall:

Silber

Beispiele:

Britannia (bis 2012)

Feinheit:

925/1000

Münzmetall:

Silber

Beispiele:

10 Euro Gedenkmünzen (bis 2010)

Feinheit:

916,67/1000

Münzmetall:

Gold

Beispiele:

American Eagle, Krügerrand, Sovereign

Feinheit:

900/1000

Münzmetall:

Gold, Silber

Beispiele:

Vreneli (Gold), Kronen (Gold), Reichsmark (Silber)

Feinheit:

625/1000

Münzmetall:

Silber

Beispiele:

10 Euro Gedenkmünze (ab 2011)

Besonderheiten bei der Geldanlage in wertvolle Münzen

Anders als Gewinne aus anderen Kapitalertragsquellen wie Dividenden und Zinsen sind die Gewinne aus der Veräußerung von Münzen aus Gold, Silber, Platin und Palladium nach Ablauf einer einjährigen Haltefrist komplett steuerfrei. Insbesondere Goldmünzen, die einen Feingehalt von mindestens 900/1000 haben und nach dem Jahr 1800 geprägt sind, bieten Investoren einen weiteren Vorteil. Im Gegensatz zu Münzen aus Silber, Palladium und Platin sind diese nämlich von der Mehrwertsteuer ausgenommen, was sich auch beim Ankauf von Münzen durch Händler bemerkbar macht.