Goldbarren kaufen • Preisvergleich ✰ Goldmarkt.de

Goldbarren kaufen

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Welche Vorteile hat der Kauf von Goldbarren?

Gold fasziniert den Menschen bereits seit Jahrtausenden mit seinem Glanz und wurde nicht zuletzt deshalb zur Herstellung von Kunstgegenständen und als Münzmetall verwendet. Gerade in Zeiten der Unsicherheit, wenn die Politik aus dem Ruder läuft und die Börsen verrücktspielen, gilt Gold in Form von Goldmünzen oder Goldbarren als sicherer Hafen. Anders als ungedeckte Währungen wie der US-Dollar, der Euro oder das Pfund verfügen Goldbarren über einen intrinsischen Wert, der niemals auf null sinken kann. Im Gegensatz zu Papiergeld, das frei nach Voltaire immer zu seinem inneren Wert von null zurückkehrt, wird Gold also niemals wertlos.

Diese Werthaltigkeit bezieht das Edelmetall aus seinem beschränkten Vorkommen, zumal alles jemals von der Menschheit geförderte Gold in Gestalt eines Würfels mit 24 Metern Kantenlänge bequem unter dem Eiffelturm Platz hätte. Hinzu kommt die Tatsache, dass es sich bei Goldbarren ebenso wie bei Silberbarren oder Münzen um mobile Anlagegüter mit einer hohen Wertdichte handelt. Somit lassen sich große Vermögenswerte einerseits leicht lagern, andererseits im Bedarfsfall jedoch auch transportieren. Anders als

und Iridiumbarren sind Goldbarren nicht mit der Mehrwertsteuer belegt, was sich ebenfalls bei einem eventuellen Goldankauf durch einen Edelmetallhändler positiv bemerkbar macht. Anlagegold kann im Rahmen eines in bar abgewickelten Tafelgeschäfts bis zu einem Höchstbetrag von 10.000 Euro zudem völlig anonym erworben werden. Nach dem Ablauf einer einjährigen Haltefrist sind mit Anlagegold erzielte Gewinne zudem gänzlich steuerfrei realisierbar.

Soll ich Goldbarren oder Goldmünzen kaufen?

Der größte Unterschied zwischen Goldmünzen und Goldbarren in beliebiger Größe ist, dass Goldbarren aufgrund des deutlich geringeren Produktionsaufwands näher am Goldpreis gehandelt werden. Allerdings steigt der sogenannte Spread zum Goldpreis dennoch an, je kleiner die Stückelung der Goldbarren ist. Dieser Effekt existiert jedoch auch bei klassischen Bullionmünzen wie dem Maple Leaf. Im Bereich des reinen Anlagegoldes macht es daher kaum einen Unterschied, ob die Wahl auf Goldbarren oder Münzen fällt.

Diese Entscheidung bleibt daher jedem Anleger selbst überlassen. Je größer der Investitionsbetrag ist, desto eher rechnen sich jedoch größere Stückelungen von Goldbarren. Goldbarren sind damit ebenso wie Bullionmünzen ideal für Investoren, die einzig und allein in das Edelmetall selbst investieren möchten. Wer hingegen auf die Entwicklung von Sammlerwerten spekulieren möchte, kann sein Portfolio durch Goldmünzen mit limitierter Auflage ergänzen.

In welchen Stückelungen und Variationen werden Goldbarren angeboten?

Goldbarren, die in der Regel eine Feinheit von 999,9/1000 aufweisen, werden im Edelmetallhandel in verschiedensten Stückelungen angeboten, sodass sowohl kleine als auch große Beträge bequem und ohne allzu große Aufschläge in physisches Gold investiert werden können. Typischerweise reicht das Portfolio der verfügbaren Produkte von Mini-Goldbarren mit einem Gewicht von 1 g über Goldbarren mit einem Feingewicht von 1 Unze sowie 100 g Goldbarren bis hin zu größeren Goldbarren mit einem Feingewicht von 1 kg. Weitere Stückelungen:

  • 2 Gramm
  • 2,5 Gramm
  • 5 Gramm
  • 10 Gramm
  • 20 Gramm
  • 50 Gramm
  • 250 Gramm
  • 500 Gramm
  • 400 Unzen

 

Zusätzlich zu diesen weniger verbreiteten Stückelungen werden mancherorts Goldbarren als Anhänger oder Glücksbringer verkauft. Diese zumeist 1 Gramm schweren Geschenkbarren werden allerdings deutlich über dem Goldpreis gehandelt. Ebenfalls über ihrem Goldwert werden sogenannte Tafelbarren gehandelt, die in der Regel aus 50 zusammenhängenden Mini-Goldbarren mit einem Feingewicht von je einem Gramm bestehen, die nach Bedarf einzeln herausgebrochen werden können.

Worauf muss ich achten, wenn ich Barrengold kaufen möchte?

Da gerade im Goldhandel immer wieder schwarze Schafe auftauchen, ist es wichtig, darauf zu achten, dass Goldbarren am besten direkt bei der Bank oder einem seriösen Edelmetallhändler erworben werden. Zusätzliche Sicherheit versprechen Barren, die aus dem Hause namhafter Hersteller wie Degussa, Umicore oder Heraeus kommen, wobei speziell größere Stückelungen über die eingeprägte Seriennummer eindeutig identifiziert werden können.